37. Fachtagung Rohrleitungstechnik

37. Fachtagung Rohrleitungstechnik

Programm
Dipl.-Ing. Jochen Mußmann

Werkstoffe & Schweißen / Forschung / Normung

Platzhalter

Organisation
Linda Kaiser, M.A.

Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit

Platzhalter

Tagungsort

Radisson BLU Hotel
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund

Zur Hotelwebseite

Die Kult-Tagung rund um die Rohrleitungstechnik, Armaturentechnik, Anlagentechnik und den Industrieservice kehrt zurück ins Ruhrgebiet.

37. Fachtagung Rohrleitungstechnik „Rohrleitungen im Klimawandel“
am 21. und 22. März 2023 (Aufbau und Ausstellerabend am 20.03.)
im Radisson BLU Hotel in Dortmund

Seit mehr als drei Jahrzehnten bereits nutzen die industriellen Rohrleitungsprofis die Fachtagung Rohrleitungstechnik als Plattform, um sich untereinander und mit ihren Kunden über die Aufgaben im konventionellen Kraftwerksbau oder in chemischen und petrochemischen Anlagen auszutauschen.

Neben der Diskussion zu klassischen technischen Lösungen haben wir selbstverständlich auch die Trendthemen der Branche im Blick und präsentieren die Tagung diesmal unter dem Motto „Rohrleitungen im Klimawandel“. Damit verfolgen wir die Entwicklung der Komponente und ihrer verwandten Ausrüstungsteile unter dem Einfluss von „Digitalisierung“, „Wasserstoff“ und neuen Technologien. Auch die Frage nach der Materialverfügbarkeit unter Einfluss von Pandemie, Krieg und internationalem Wettbewerb findet Beachtung.  

Die vier Vortragssessions 2023 ermöglichen es den Teilnehmenden alle Vorträge live zu hören:

Ein Streaming der Vorträge ich nicht geplant.

  • Engineering, Design
  • Ausrüstungsteile im Anlagenbau
  • Fertigung, Montage, Betrieb, Service
  • Trends im Anlagenbau

Die begleitende Fachausstellung ist eine hervorragende Möglichkeit zur Kontaktpflege und -anbahnung.

Wichtig

Die Veranstaltung findet nach derzeitiger Planung ausschließlich in Präsenz im Tagungshotel statt. Für die Teilnahme vor Ort gelten die im März 2023 gültigen Empfehlungen des Landes NRW für den Umgang mit Corona.

Für Ihre und unsere Sicherheit empfehlen wir im Hinblick auf immer wieder aufwallende Coronainzidenzen folgendes:

  • Gemäß der Coronahygieneverordnung des Landes NRW bitten wir Sie weiterhin höflich, nach Möglichkeit geimpft oder genesen zu erscheinen (2G). Den Nachweis hierüber tragen Sie bitte bei sich.
  • Wir laden alle Teilnehmenden - freiwillig und unabhängig vom Impf- und/oder Genesenenstatus - dazu ein, sich vorab per Selbsttest zu testen, um mit gutem Gefühl gemeinsam den Tag zu verbringen.
  • Wir bitten Sie in jedem Fall  einen Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske oder FFP2-Maske) vorzuhalten, sollte die Lage vor Ort das Tragen eines solchen erforderlich machen.